Start
Start Veranstaltungen Publikationen Medien
ARPM
rwu
 
        Wir über uns | Presse | Kerncurriculum | Sitemap | Kontakt | Impressum

Der ARPM ist weiterhin für Sie da!

Persönlich und telefonisch zur Beratung bei unterrichtlichen Fragen und seelsorgerlichen Herausforderungen.
Mit Medienzentrale und Bibliotheksservice mit der vertrauten individuellen Beratung und Unterstützung für ein effektives Home-Learning.

Bitte beachten Sie die geänderten Modalitäten in der Bibliothek.

kr Veranstaltungsangebote

10.09.2020

"Komm du mir nicht frech…" – Beleidigungen pädagogisch vorbeugen und "entsorgen"

Pädagoginnen und Pädagogen aller Berufsgruppen müssen sich immer häufiger mit verbalen und nonverbalen Attacken wie Beleidigungen, Flüchen und Drohungen seitens ihrer Schülerinnen und Schüler auseinandersetzen. Diesen Übertretungen der "Regeln des Zusammenlebens im öffentlichen Bereich Schule" dürfen und müssen Sie entgegentreten – vorbeugend und eingreifend. Manchmal ist es durchaus schwierig, zu unterscheiden, was nur eine Frechheit und was schon eine Beleidigung ist.
Die Erwachsenen in Schule sind es gewohnt, auch unter schwierigen Bedingungen zu arbeiten und sich laufend auf verschiedene Menschen und deren persönliche Situation und Problemlage einzustellen. Trotzdem kommt es immer wieder zu Konflikten und Attacken, ausgelöst durch ganz unterschiedliche Lebens- und Gemütssituationen der Schülerinnen und Schüler, wie Scham, Angst und Sorgen oder auch interkulturelle Missverständnisse.

In dieser Veranstaltung werden anhand von Fallbeispielen unterschiedliche Arten von Beleidigungen und Frechheiten etc. herausgearbeitet und definiert, mögliche Ursachen untersucht und Handlungsstrategien entwickelt:

  • Präventionen & Interventionen
  • Als erwachsene Einzelperson alleine oder mit der Klasse
  • Als Jahrgangs-Team/Kollegium

Leitung: Heiko Lamprecht, ARPM

Referentin: Dr. Sibylle Gerloff, Braunschweig

TN-Kreis: Lehrkräfte der Grundschulen sowie der Sekundarstufe I

Termin: 10.09.2020 (09.30 – 15.30 Uhr)

Tagungsort: Kirchencampus, Wolfenbüttel

link Anmeldeformular (PDF)

weitere Infos zur Anmeldung unter Tel. 05331-802 504

17.09.2020

"Stimmt's bei dir?" – Ein bewusster Umgang mit der Stimme im Unterricht und im Schulalltag

Eine tragfähige, resonanzreiche, belastbare und vor allem gesunde Stimme ist für den Lehrberuf unumgänglich, um präsent zu sein und Inhalte erfolgreich zu vermitteln. Die Stimme ist Ihr Werkzeug und Ihre Visitenkarte. Unterschiedliche Anforderungen in wechselnden Situationen stellen hohe Ansprüche an die Stimme einer Lehrkraft: anleiten, vortragen, laut sprechen, rufen und sich durchsetzen. Für Religionskräfte bedarf es zudem eines stimmlichen Repertoires für atmosphärisch gutes und mitreißendes Erzählen und Rezitieren von biblischen und religiösen Texten, aber auch für liturgische Ausdrucksformen in Schulgottesdiensten oder Andachten.
An diesem Tag lernen Sie mehr körperliche und stimmliche Präsenz zu entwickeln und Ihr stimmliches Repertoire zu erweitern, um mit Ihrer Stimme stimmig zu sein. Neben theoretischem Input werden vielfältige praktische Übungen zur Funktion von Stimme und Atmung durchgeführt. Dabei wollen wir auch vertraute und neue Texte zum Klingen bringen. Gerne können Sie Ihre Lieblingstexte aus Unterricht oder privatem Kontext mitbringen.

Leitung:
Imke Heidemann, ARPM
Martina Amann-Carsten, Diplom-Sprachheilpädagogin und Stimmtrainerin, Braunschweig

TN-Kreis: Lehrkräfte aller Schulformen

Termin: 17.09.2020 (09.30 – 15.30 Uhr)

Tagungsort: Logopädische Praxis, Am Kreuzteich 6, 38104 Braunschweig

link Anmeldeformular (PDF)

weitere Infos zur Anmeldung unter Tel. 05331-802 504

18.09. – 20.09.2020

Wochenend-Pilgern auf dem Harzer Klosterwanderweg –
Von Goslar über Wöltingerode und Ilsenburg bis Wernigerode

"Pilgern ist Heimweh und Fernweh zugleich: Abstand gewinnen von den Dingen des Alltags und seinen Erwartungen an uns und letztlich von uns selbst. Das Leben aus den Routinen des Alltags freimachen, zu Gott kommen und zugleich nicht bei sich stehen bleiben". Die Harzer Klöster bieten sich hierbei als Orte für Einkehr und Besinnung wunderbar zur Orientierung an. Wir wollen gemeinsam von unserem Startpunkt Goslar den Harzer Klosterwanderweg über Wöltingerode und Ilsenburg bis nach Wernigerode pilgern. Die Pilgerstrecken sind jeweils 12 bis 19 km lang und gut für "Erstpilgernde" geeignet.
Die Übernachtung ist jeweils in Hotels (Einzelzimmer inkl. Frühstück) organisiert. Der Rücktransfer von Wernigerode ist über die Bahn geregelt.
Ein Vorbereitungstreffen ist im August geplant.

Leitung:
Heiko Grüter-Tappe, ARPM
Heiko Lamprecht, ARPM

TN-Kreis: Lehrkräfte aller Schulformen

Termin: 18.09. (15.00 Uhr, Treffpunkt: Ev. Neuwerkkirche, Goslar) – 20.09.2020 (14.30 Uhr)

Informationen über: Heiko Grüter-Tappe, heiko.grueter-tappe.lka@lk-bs.de, Tel.: 05331-802 51

link Anmeldeformular (PDF)

weitere Infos zur Anmeldung unter Tel. 05331-802 504

22.09.2020 / 01.10.2020 ONLINE-FORTBILDUNG

Kursreihe: "Jüdischem Leben in der Gegenwart im Dialog begegnen"
Modul 5: Ein neues Jahr beginnt
Nicht nur in der Schule Rosch Ha-Schana – Erinnerung an die Schöpfung der Welt

Im ersten Teil dieses Webinars mit Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg und Prof. Dr. Ursula Rudnick lernen Sie Bräuche und Deutungen rund um das jüdische Neujahr kennen. Sie erhalten Material zur Vertiefung und zum Selbststudium. In einer zweiten digitalen Sitzung haben Sie die Möglichkeit, Fragen an die Rabbinerin zu stellen und sich untereinander auszutauschen. Darüber hinaus erhalten Sie vielfältige didaktische und methodische Hinweise und Sie erfahren, wie Sie die Rabbinerin – digital – in Ihr Klassenzimmer einladen können.

  • Erste Sitzung: Einführung zu Rosch Ha-Schana: Ursula Rudnick im Gespräch mit Ulrike Offenberg
  • Individuelle Arbeitsphase: Selbststudium der Quellen, religionsdidaktische Überlegungen
  • Zweite Sitzung: Fragen an Ulrike Offenberg, religionspädagogische Impulse, Möglichkeiten des digitalen Besuchs im Klassenzimmer

Leitung:
Imke Heidemann, ARPM
Dr. Jessica Griese, Bischöfliches Generalvikariat Hildesheim

Referentinnen:
Prof. Dr. Ursula Rudnick, Hannover
Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg, Hameln

Termine: 22.09.2020 (16:30 Uhr) und 01.10.2020 (16:30 Uhr), jeweils 60 Minuten

link Anmeldeformular (PDF)

weitere Infos zur Anmeldung unter Tel. 05331-802 504

30.09.2020

"Faszination digitaler Welten und mögliche (Neben-)Wirkungen" –
Filmarbeit im Unterricht mit dem Spielfilm "Play" und Kurzfilmen

Die Faszination digitaler Welten kann eine weitreichende Sogwirkung entwickeln. Das zeigt sich bei unseren Schülerinnen und Schülern in der Nutzung sozialer Plattformen, aber auch von speziellen "Gamingprogrammen", wie z. B. Virtuell-Reality-Spielen.
Der Spielfilm "Play" nimmt diese Entwicklung zum Ausgangspunkt und zeigt, spannend und nachdenklich, mögliche Eigendynamiken. Er erzählt die Geschichte der 17-jährigen Jennifer, die angesichts des grauen Alltags sich immer stärker einem neuen Virtual-Reality-Spiel namens Avalonia widmet. Die Aktivitäten innerhalb dieser Welt werden allmählich zu ihrem Lebensmittelpunkt, so dass Jennifer zunehmend ihre schulischen Verpflichtungen und sozialen Beziehungen vernachlässigt.
Der Film wurde im Rahmen eines Themenabends zu Bildung und Digitalisierung in der ARD uraufgeführt und diskutiert. Er wird in der Mediathek des ARPM verfügbar sein.
Die Fortbildung stellt neben dem Film das verfügbare digitale und analoge Arbeitsmaterial vor, sowie weitere Kurzfilme zur Thematik.

Leitung: Heiko Lamprecht, ARPM

Referent: Michael Kleinschmidt, Medien- und Religionspädagoge, Münster

TN-Kreis: Lehrkräfte aller Schulformen

Termin: 30.09.2020 (09.30 –15.30 Uhr)

Tagungsort: Kirchencampus, Wolfenbüttel

link Anmeldeformular (PDF)

weitere Infos zur Anmeldung unter Tel. 05331-802 504

02.10.2020

"Sieh mal einer an!" – Gemeinsam Kunstwerke aus aktuellen Schulbüchern erschließen

An diesem Nachmittag haben wir Zeit, eine Auswahl an Gemälden mit fachkompetenter Unterstützung der Kunstvermittlerin Katharina Steinmetz intensiv zu erschließen und fundiert lesen zu lernen. Im Mittelpunkt werden Bildimpulse unterschiedlicher Gattungen aus den aktuellen Lehrwerken für das Fach Ev. Religion wie "Moment mal!", "reli plus" und dem "Kursbuch Religion" stehen. Neben der Bilderschließung werden auch konkrete Anregungen für den Einsatz dieser Kunstwerke im Religionsunterricht bereitgestellt.

Leitung: Imke Heidemann, ARPM

Referentin: Katharina Steinmetz, Kunstpädagogin am Gymnasium, Braunschweig

TN-Kreis: Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II

Termin: 02.10.2020 (15.00 – 18.00 Uhr)

Tagungsort: Gymnasium Gaußschule, Am Löwenwall 18A, 38100 Braunschweig

link Anmeldeformular (PDF)

weitere Infos zur Anmeldung unter Tel. 05331-802 504

07.10.2020

"Geh, Abraham geh!" – Ideen für die Umsetzung der Geschichte von einem, der auf Gott vertraute

Die Geschichte von Abraham zeigt beispielhaft, dass Vertrauen auf Gott lohnt – auch entgegen dem Anschein des Erwartbaren. Abraham vertraut dem einen Gott und lässt sich von dessen Stimme berühren und leiten. Zusammen mit seiner Frau Sara macht er sich auf den Weg zum verheißenen Land, und er hat allen Grund zum Lachen, als sogar der verheißene Nachkomme geboren wird. Vertrauen und Zweifeln, Hoffen und Bangen sind auch Kindern als existenzielle Grunderfahrungen nicht fremd. Deshalb lohnt es sich, Kindern diese alttestamentliche Geschichte anzubieten, um Vertrautem nachzuspüren und Hoffnungsvolles zu entdecken.
Diese Tagesfortbildung bietet zahlreiche Anregungen für die Umsetzung der Abraham-Geschichte im Religionsunterricht. Wir erproben Bausteine für die Unterrichtsgestaltung und tauschen Ideen aus. Außerdem werfen wir einen Blick zur Darstellung Ibrahims im Koran. Dabei spielt auch die Geschichte von Hagar und Ismael eine Rolle, deren biblische Darstellung wir uns vor Augen führen.

Leitung: Heiko Lamprecht, ARPM

Referentin: Beate Peters, Lehrerin, Herausgeberin Zeitschrift "Grundschule Religion", Neustadt a. Rbge.

TN-Kreis: Lehrkräfte der Grundschulen

Termin: 07.10.2020 (09.30 – 15.30 Uhr)

Tagungsort: Kirchencampus, Wolfenbüttel

link Anmeldeformular (PDF)

weitere Infos zur Anmeldung unter Tel. 05331-802 504

30.10.2020

Denkzirkel: "Wer sind die neuen "großen" Theologinnen und Theologen?"

Im Geiste der Salonkultur lädt das ARPM alle interessierten Religionslehrkräfte zum Denkzirkel am Freitag ein! Zweimal im Schuljahr soll sich bei Kaffee und Kuchen Raum und Zeit für den fachlichen und persönlichen Austausch und Input zu theologischen oder religionspädagogischen Themen genommen werden. Inhaltlicher Schwerpunkt dieses Nachmittages ist die Frage nach den aktuell viel gelesenen und zitierten Theologinnen und Theologen. Wir wollen Einblicke in ihre theologischen Perspektiven und Kernfragen gewinnen und darüber ins Gespräch kommen. Eigene Entdeckungen können gerne und unbedingt mit- und eingebracht werden.

Leitung: Imke Heidemann, ARPM

TN-Kreis: Lehrkräfte aller Schulformen

Termin: 30.10.2020 (15.00 – 18.00 Uhr)

Tagungsort: Sowjethaus, Braunschweig/Dibbesdorf

link Anmeldeformular (PDF)

weitere Infos zur Anmeldung unter Tel. 05331-802 504

02.11.2020

"Gott auf Erden eine Wohnstatt bereiten" – der Chassidismus

Der Begriff Chassidismus ist vom hebräischen Wort Chassid abgeleitet, das in der Bibel einen vertrauenswürdigen Menschen beschreibt. Vertrauenswürdig ist, wer sich gegenüber seinen Mitmenschen als barmherzig zeigt.
In ihrer Entstehungszeit war die Bewegung des neuzeitlichen Chassidismus revolutionär und heiß umstritten. Der Gaon von Wilna sagte über die Chassidim: "Wenn sie beten, machen sie solchen Lärm, dass die Wände wackeln… Sie weichen in ihren Gebeten vom Text ab, der für das ganze Volk gilt. Sie benehmen sich wie Irre und erklären ihr Verhalten, indem sie sagen, ihre Gedanken flögen durch erhabene Sphären." Er sprach den Bann über diese Bewegung aus. Dennoch behauptete sich der Chassidismus und gewann zahlreiche Anhänger, die heute vor allem in den USA, Israel, aber auch in Antwerpen und vielen Städten Europas leben.
Die Judaistin und Theologin Prof. Dr. Ursula Rudnick wird an diesem Studientag am Beispiel der chassidischen Chabad Bewegung zeigen, worin die Besonderheiten dieser Form der jüdischen Spiritualität bestehen. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Beschäftigung mit grundlegenden Aspekten der Theologie von Abraham Joshua Heschel, einem der bedeutendsten jüdischen Denker des 20. Jahrhunderts. Und vor allem werden Sie an diesem Tag die Gelegenheit haben, mit einem Chassid ins Gespräch zu kommen.

Leitung: Imke Heidemann, ARPM

Referentin: Prof. Dr. Ursula Rudnick, Haus kirchlicher Dienste, Hannover

TN-Kreis: Lehrkräfte aller Schulformen

Termin: 02.11.2020 (09.30 – 15.30 Uhr)

Tagungsort: Stephansstift, Kirchröder Str. 44B, 30625 Hannover

link Anmeldeformular (PDF)

weitere Infos zur Anmeldung unter Tel. 05331-802 504

Fortbildungsangebote für Fachgruppen 2020

Sie planen eine fachgruppeninterne Fortbildung? – Dabei unterstützen wir Sie gerne!

Aufgrund der hohen zeitlichen Belastung der Kolleginnen und Kollegen im Schulalltag und zugunsten eines zielgerichteten, gemeinsamen Arbeitens mit Ihrer Fachgruppe bietet der ARPM Ihnen Fortbildungsveranstaltungen an. Diese können im Rahmen Ihrer Fachkonferenzen bei Ihnen an der Schule stattfinden und einen Beitrag zur zeitlichen und inhaltlichen Entlastung der Fachgruppen leisten. Folgende Module mit didaktischen Empfehlungen und unterrichtspraktischen Materialien stehen zur Auswahl:

  • Konfessionsübergreifender Religionsunterricht konkret
  • Außerschulische Lernorte rund um unsere Schule
  • Information und Beratung in der Lehrwerkseinführung
  • Nutzung unterschiedlicher Unterrichtsmedien
  • Gestaltung von Lernumgebungen

Weitergehende Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 05331-802 500 bzw. 05331-802 512, Anfragen per E-Mail an arpm@lk-bs.de.

SchulseelensorgeWeiterbildung Schulseelsorge –
Braunschweiger Beitrag

Der Trend zur Ganztagsschule hat dazu geführt, dass die Schule nicht mehr nur ein begrenzter Lernraum ist, sondern sich zu einem Lebensraum entwickelt hat. Demensprechend wirkt sich das, was für das Leben von Schülerinnen und Schülern sowie von Lehrkräften außerhalb der Schule bedeutsam ist, was es prägt und belastet, stärker als früher im Schulleben aus. Damit hat auch der Bedarf an lebensorientierender Beratung und Begleitung zugenommen.

Mit unserer Schulseelsorge-Weiterbildung möchten wir Lehrkräfte für diese Herausforderung fit machen.
Der Braunschweiger Beitrag zur Schulseelsorge ist ein tiefenpsychologisch orientiertes Weiterbildungsmodell, das sich bereits langjährig in unterschiedlichen Praxisbereichen kirchlicher Seelsorge bewährt hat.
Im Zentrum steht dabei die Entwicklung einer, der eigenen Persönlichkeit entsprechenden seelsorglichen Haltung, die es ermöglicht, angemessen auf unterschiedliche Menschen und Situationen eingehen zu können.

Ein zentraler Bestandteil der Weiterbildung ist dabei das miteinander und voneinander Lernen in der Gruppe der Kursteilnehmer/-innen. In ihrem Rahmen reflektieren die Teilnehmenden die eigene Person und ihre künftige Rolle als Schulseelsorger/-in, deren Aufgaben, Ziele und Grenzen sowie die konkrete praktische Arbeit im Schulalltag.
Die Teilnehmenden werden während und nach der Qualifikationsmaßnahme in zehn Einzelgesprächen mit erfahrenen Supervisor/-innen auf die Aufgaben als Schulseelsorger/-in vorbereitet. Im Anschluss an die Ausbildung besteht außerdem Gelegenheit zur Teilnahme an einer Fallbesprechungsgruppe (Balintgruppe), in der konkrete Erfahrungen in der Schulseelsorge besprochen und das eigene Verhalten in der seelsorglichen Rolle supervisorisch reflektiert wird.

Die Weiterbildung wird gemeinsam vom Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik (ARPM) und dem Pastoralpsychologischen Dienst der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig verantwortet und durchgeführt.

link Weitere Informationen (PDF-Flyer)...

Literarische Wanderungen
für die Sommerferien 2020

Liebe literaturinteressierte Kolleginnen und Kollegen!

Als kleinen Ersatz für unsere Abendveranstaltungen im Bücherwurm in Braunschweig haben wir eine Liste mit unseren Neuentdeckungen für Sie zusammengestellt.

Wir hoffen, dass für jeden Lesenswertes dabei ist.

Literarischer Wanderführer

Download PDF

kr Neuerscheinungen

bb 159'braunschweiger beiträge' 159-1/2020
zur religionspädagogik

Hrsg. ARPM, Schriftleitung Heiko Lamprecht / Imke Heidemann, Spiralbindung, A4, 74 S.
Preis: 4,00 EUR (zzgl. Versandkosten)

SCHATZKISTE BIBEL II

  • Die Torah – (M)ein Schatz. – Jüdische Bibeldidaktik in Vergangenheit und Gegenwart (Ulrike Offenberg)
  • Kreative Lernprozesse im inklusiven Religionsunterricht – Ein Rück- und Ausblick (Antje Oeler-Gremmler
  • Ins Gespräch kommen (Lars Dedekind / Imke Heidemann)
  • Mose und die 10 Gebote – Steinalt?! Eine Stationenarbeit in der Grundschule (Nadja Kaufmann)
  • „Vertrauensvoll in die Zukunft gehen“ – Was man von den Lilien auf dem Felde lernen kann (Katharina Braunsberger)
  • Notenvorlage: „Seht, die Spatzen auf dem Feld“ (Rolf Krenzer / Reinhard Horn)
  • Impulskarten zu Gesprächen über Gefühle (Heiko Grüter-Tappe / Imke Heidemann / Heiko Lamprecht) 
  • Erfahrung von Ohnmacht und ausgeliefert sein – Wie ich die Passionsgeschichte in der Coronazeit erlebe (Heiko Lamprecht)
  • Museumsbesuche digital? – Möglichkeiten und Grenzen (Pia Kranz)
  • Filmtips aus dem ARPM
  • Konrad Schmid / Jens Schröter: Die Entstehung der Bibel. Von den ersten Texten zu den heiligen Schriften (Nikolas Rust)
  • Georg Langenhorst / Elisabeth Naurath (Hg.): Kindertora – Kinderbibel – Kinderkoran, Neue Chancen für (inter-)religiöses Lernen (Nikolas Rust)

Beilage: "Das Gleichnis vom barmherzigen Vater", Hinweise zum unterrichtlichen Einsatz der Illustration von Ute Ohlms

Infos und Bestellmöglichkeiten unter
Tel.: 05331-802 507 / Fax: 05331-802 713

arpm@lk-bs.de

bb 158'braunschweiger beiträge' 158-3/2019
zur religionspädagogik

Hrsg. ARPM, Schriftleitung Heiko Lamprecht / Imke Heidemann, Spiralbindung, A4, 76 S.
Preis: 4,00 EUR (zzgl. Versandkosten)

SCHATZKISTE BIBEL I

  • Ein Raum voller Schatzkisten – Godly Play/Gott im Spiel als Konzept des spielerischen Erkundens von Bibel und Glauben (Ursula Ulrike Kaiser)
  • Schatzkiste Bibel – Ein einfaches, aber wirksames Konzept, um die Bibel zu entdecken (Ingrid Wiedenroth-Gabler)
  • "Da mussten die Leute erst nachdenken" – Warum die "schweren" Bibelgeschichten die fruchtbarsten sind (Martina Steinkühler)
  • Ins Gespräch kommen (Karin Schöpflin / Heiko Lamprecht)
  • "Jesus ist ja auch ein besonderer Mensch, weil er ist ja eigentlich genauso wie Gott."– Eine empirische Untersuchung zu christologischen Vorstellungen von Kindern (Mara Sophie Kuhlmann)
  • learningapps.org – Interaktive Lernbausteine (Torben Hochfeld)
  • "Gott hat herabgesandt die schönste Rede" – Von der Falle des Vergleichens zwischen Koran und Bibel im Religionsunterricht – Eine Unterrichtsskizze für die Sekundarstufe I ab Klasse 8 (Friederike Schulze-Marmeling / Ariane Dihle)
  • Die rechtfertigungstheologische Wendung in Luthers Lied "Aus tiefer Not" (Johannes Kubik)
  • Hinhören: Der Inspektor und die Bibel – Hakan Nessers Inspektor Barbarotti und die Grundfragen des Lebens (Heiko Lamprecht)
  • Tag(e) diakonischer Orientierung (TadiO) – Diakonisches Handeln kann man nicht lehren, man muss es erfahren (Heiko Grüter-Tappe)
  • "Gott im Spiel. Godly Play weiterentwickelt." (Elisabeth Naurath)
  • "Empfehlenswerte Kinderbibeln" (Das Evangelische Literaturportal)
  • Kinderbibeln und Titel rund um die Bibel – Das Evangelische Literaturportal gibt thematische Buchempfehlungen

Beilage: "Arche Noah", Hinweise zum unterrichtlichen Einsatz der Illustration von Ute Ohlms

Infos und Bestellmöglichkeiten unter
Tel.: 05331-802 507 / Fax: 05331-802 713

arpm@lk-bs.de

LearningApplearningapps.org – Interaktive Lernbausteine


Sie unterrichten gerne mit digitalen Hilfsmitteln?
Sie wollen spielend einfach ein digitales Lehrmittel erstellen?
Dann werfen Sie doch einen Blick auf meinen Beitrag in den 'braunschweiger beiträgen' zu der Online-Plattform LEARNINGAPPS.org

Download PDF*

(* aus: 'bb' 158-3/2019, Verfasser: Torben Hochfeld, ARPM)

ImpulskartenImpulskarten zum Gespräch über Gefühle


Hier finden Sie Impulskarten mit Maxi und dem Hasen Schlaumeier von Ute Ohlms für das Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

  • um über aktuelle Befindlichkeiten zu sprechen
  • oder über ein besonderes Erlebnis in den vergangenen Wochen
  • oder ganz allgemein über die Gefühle und Gedanken im Blick auf das Leben mit dem Coronavirus.

Download PDF (4 Karten)
Download PDF (8 Karten)
Handreichung zu den Impulskarten (PDF)
Unterrichtsideen von H. Grüter-Tappe (PDF)

kr Neu im DVD Verleih und Medienportal
DVD Verleih DVD Verleih
DVD Verleih DVD Verleih
kr Neu in der Bibliothek
Bibliothek Bibliothek Bibliothek Bibliothek
kr Neu in der Ausleihe des ARPM: Museumskoffer "Vergissmeinnicht"

MuseumskofferDer Museumskoffer "Vergissmeinnicht" vom Kasseler Museum für Sepulkralkultur ist eine mobile Mitmachausstellung für Vorschul- und Grundschulkinder im Alter von 5-12 Jahren. Im Sinne von "hands on" werden Kinder in spielerischer Weise an die Themen Sterben, Bestatten, Trauern und Gedenken herangeführt. Dadurch sollen Ängste abgebaut, Hilfen zur Krisenbewältigung angeboten und wichtige soziale Fähigkeiten wie Empathie oder mit Trauer umzugehen erlernt werden.

Der Museumskoffer mit der heiteren Aufmachung zu dem ernsten Thema wurde erstmalig im Herbst 2006 vorgestellt. Seitdem sind mehr als 30 Exemplare in ganz Deutschland unterwegs.

Nun steht auch im Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik (ARPM) in Wolfenbüttel ein Exemplar zur Verfügung. Wir unterstützen das Projekt als einen sinnvollen Beitrag, kreativ mit der schwierigen Thematik umzugehen.

Somit kann ab März 2020 zwei Wochen lang alles eingesetzt werden, was sich in der bunten, sargförmigen Kiste befindet: Bilder, Arbeitsblätter, Objekte, Filme und Musikstücke eröffnen dabei den Einstieg in das Thema. Stethoskope, Federn und Taschenlampen beleuchten den Tod von der medizinischen Seite. Und weil durch spielerische Elemente Berührungsängste mit dem Thema leichter überwunden werden, kann mit Urne, Schminke, Sonnenbrille und schwarzem Damenhut mit Schleier auch eine Beerdigung als Rollenspiel nachgespielt werden.

Die Leihgebühr für zwei Wochen beträgt 30 € + Kaution. Zur Vorbereitung wird vorab ein Reader digital zugesendet, um eine effektive Planung vor dem Gruppeneinsatz zu ermöglichen.

Wer sich für den Koffer interessiert, kann sich an unseren Bibliothekar, Nikolas Rust, telefonisch unter 05331-802 510 oder der Mailadresse arpm-bibliothek@lk-bs.de, wenden.

Nähere Informationen erhalten Sie über Diakon Heiko Grüter-Tappe, Referent für religionsbezogene Schulprojekte,
Tel.: 05331-802 519, heiko.grueter-tappe.lka@lk-bs.de

link LEIHVERTRAG (PDF)

link FLYER (PDF)

Medienportal

Flyer Weitere Informationen in unserem Flyer als PDF

kr Medienkatalog online

MedienkatalogMEDIENKATALOG der Bibliothek und Medienverleih
des Arbeitsbereichs Religionspädagogik und Medienpädagogik

- PDF-Anleitung zum Webkatalog -

Religionsunterricht in Niedersachsen
Dokumente | Erklärungen | Handreichungen

RU in Niedersachsen

link Download als PDF

Jahresprogramm 2020

Programm 2020

linkDownload als PDF

30. Tagung der Haupt-, Real- und Oberschulen
Keinen aufgeben – Schulleitungen fordern Bildungsgerechtigkeit

PodiumsdiskussionZur 30. "Hessenkopftagung" trafen sich Anfang Dezember Schulleitungen von Haupt-, Real- und Oberschulen aus Südostniedersachsen. "Keinen aufgeben – wie werden unsere Schulen schüler- und zukunftsfähig?" lautete das Thema der zweitägigen Veranstaltung, die vom Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik der Landeskirche in Zusammenarbeit mit der Regionalabteilung Braunschweig der Niedersächsischen Landesschulbehörde organisiert und durchgeführt wird. Die meisten Schüler der weiterführenden Schulformen besuchen Haupt-, Real- oder Oberschulen. Insofern tragen diese Schulformen die größte Verantwortung in den Bereichen Inklusion, Integration und Prävention in Erziehung und Bildung.

"Wie kann allen Schülerinnen und Schülern "Bildungsgerechtigkei" widerfahren?" Mit dieser Frage setzen sich die Teilnehmenden der eröffnenden Podiumsdiskussion auseinander. Hierzu waren die Bildungspolitischen Sprecher der niedersächsischen Landtagsfraktionen, der Bildungsreferent der braunschweigischen Landeskirche und der stellvertretende Vorsitzende des Schulleitungsverbandes Niedersachsen nach Goslar gekommen. Sie stellten sich nicht nur den kritischen Fragen von Dr. Michael Ahlers, der die Diskussion moderierte. Auch Schulleitungen schilderten Herausforderungen und Problematiken, denen sich die Haupt-, Real- und Oberschulen stellen müssen, und fragten nach schulpolitischen Konsequenzen.

Im weiteren Verlauf der Tagung wurde das Thema "Erfolgreiches Networking" diskutiert. Zum Abschluss der Tagung formulierten die Schulleitungen in der "Hessenkopferklärung" konkrete Schritte, um für ihre Schulen mehr "Bildungsgerechtigkeit" zu erreichen.

(Foto: Podiumsdiskussion während der 30. Hessenkopftagung)

Hessenkopferklärung der Schulleitungen der Haupt-, Real- und Oberschulen (PDF)

ABO 'bb''braunschweiger beiträge'
zur religionspädagogik (ABO)

Herausgeber: Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik [ARPM]
Schriftleitung: Pfarrer Heiko Lamprecht, Imke Heidemann

Auflagenhöhe pro Heft: 1.000 Exemplare
A4, geheftet, ca. 64 Seiten pro Heft
Preis: 9,00 EUR

Die Zeitschrift 'braunschweiger beiträge' erscheint dreimal im Jahr und bietet:

  • Unterrichtsmodelle
  • Unterrichtsbausteine
  • Schulgottesdienste
  • Fachbeiträge
  • Buch- und Medientips
  • Meditationen
  • Projekttage
  • Impulse
  • Bilder / Folien
  • Spiele
  • Berichte

Infos und Bestellmöglichkeiten unter
Tel.: 05331-802 507 / Fax: 05331-802 713
arpm@lk-bs.de

Finale des Rhetorikwettbewerbes 2019
Jugendliche diskutieren über das eigene Engagement bei Zukunftsfragen

Rhetorikwettbewerbe 2019
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Rhetorikwettbewerbes 2019
Franziskussaal des Theologischen Zentrum, Braunschweig (13. Mai 2019)

"Müssen Kinder und Jugendliche die Umsetzung ihrer umwelt- und klimapolitischen Vorstellungen stärker als bisher selbst in die Hand nehmen?" Die Siegerin des diesjährigen Finales des Rhetorikwettbewerbs, Lina Gottschalk vom Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen, schlug zunächst ausgesprochen selbstkritische Töne an: "Ausgerechnet die Generation, der es egal zu sein scheint, welchen ökologischen Kollateralschaden ihr asiatisches Handy verursacht, für die CO2-Emission keine Rolle spielt, wenn sie sich bei Nieselwetter von Papa zur Schule fahren lässt und die sich vorsichtshalber nicht fragt, wie viel Kohlestrom ihr Daddeln am Handy verschlingt?" Trotzdem betonte sie das Recht und die Pflicht der Jugendlichen, sich lautstark für klimapolitisches und wirtschaftliches Handeln einzusetzen. Letztlich käme es darauf an, wie die Jugendlichen ihrem Anliegen Gehör verschaffen und ihren eigenen Beitrag leisten.
Auch Paulina Reddemann vom Julius-Spiegelberg-Gymnasium Vechelde, hielt ein flammendes Plädoyer für den Einsatz ihrer Generation beim Klimaschutz und erreichte mit einer eindrucksvollen Performance den zweiten Platz.
In wieweit "das Projekt Europa eine Zukunftsperspektive" hat, beleuchtete Jakob Dittrich von der Gaußschule in Braunschweig. In seinem Beitrag strich er die Herausforderungen heraus, aber betonte auch die Notwendigkeit einer Stärkung der europäischen Idee. Die Jury belohnte ihn mit dem dritten Platz.
Die Teilnehmenden waren aus Vorausscheiden in Gifhorn und Braunschweig hervorgegangen.
Auch diesmal wurde das Finale vom Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik (ARPM) in Zusammenarbeit mit der Öffentlichen Versicherung Braunschweig und der Sparkasse Gifhorn- Wolfsburg ausgerichtet. In der Jury waren mit OLKR Thomas Hofer, Dr. Jan Eckhoff von der Niedersächsischen Landesschulbehörde, Céline Bartholomaeus vom Staatstheater Braunschweig und Kerstin Stender, Personalmanagement der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, unterschiedliche Fachperspektiven vertreten.

LeBENswelten ist ein Kurztrickfilm, der den Jungen Ben von Geburt bis zum Jugendalter begleitet.

Ben's Eltern träumen seine Zukunft bei seiner Taufe und stoßen auf das erste Problem - ein KiTa-Platz. Über die Jahre hinweg wird Ben, der an Gott und Christus glaubt, mit weiteren Problemen konfrontiert: Wunder sind Quatsch, getrennter Unterricht, Darwinismus, volle Stundenpläne und ein riesiges Freizeitangebot. Ist noch immer genügend Platz für Gott und Kirche in seinem Leben? Diese Frage wirft der Film auf und beantwortet sie auch nicht.

Gespräch über den Religionsunterricht - Mitschnitt Blickpunkt Glaube

MP3 Download

(Quelle: Okerwelle 104,6 - Radio für die Region)

 

Start | Veranstaltungen | Publikationen | Medien | ARPM | Sitemap | Kontakt | Impressum

Aktualisierung: 10.07.2020
2001-2019 © Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik
Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig